Image Alt

OGN ’24 – CS2 5vs5 Regelwerk

1 Turnierstruktur

Counter-Strike 2 wird auf den OrangeGamingNights, ausschließlich im Format 5 gegen 5 gespielt. Das Turnier gliedert sich in 3 Phasen:

      • Anmeldung
      • Gruppenphase
      • Playoffs

 

1.1 Anmeldung

Jeder Spieler benötigt für die Teilnahme einen gültigen, nicht VAC-gebannten und aktiven Steam Account. 

Die Anmeldung erfolgt über die Plattform Toornament unter diesem Anmeldelink.

Die Anmeldung kann auch noch vor Ort bis 1 h vor Turnierbeginn vorgenommen werden, solange noch freie Plätze im Turnier vorhanden sind.

 

1.1.1 Teilnahmebeschränkungen

Es bestehen keine Teilnahmebeschränkungen für alle Teilnehmende bis einschließlich der höchsten deutschen Spielklasse (bspw.: DACH CS Masters: Spielklasse 1) oder vergleichbaren C-Tier Events (Vgl. Liquipedia). Darüber hinaus sind maximal zwei Spieler einer höheren Spielklasse (B- bis S-Tier Events) pro Team gestattet.

 

1.1.2 Verhaltensregeln

Jeder Teilnehmer des Counter-Strike 2 Turniers verpflichtet sich zu einem respektvollen und angemessenen Verhalten gegenüber anderen Spielern, Zuschauern und Admins. Jede Art von Belästigung und Fehlverhalten ist unmittelbar der Turnierleitung zu melden. Während dem laufenden Turnier ist ausschließlich der offizielle OrangeGamingNights Discord oder der direkte Kontakt zu einem der Admins für solche Meldungen und sonstige Fragen zum Turnier zu nutzen. Anfragen per Mail oder Social Media werden im Zeitraum der Veranstaltung und 24 Stunden vorher nicht beantwortet.

 

1.1.3 Match Report & Screenshot

Jedes Team ist dazu verpflichtet, das Ergebnis nach Spielende in der dafür vorgesehenen Plattform einzutragen. Bei Streitigkeiten oder im Zweifelsfall muss dieses Ergebnis mit einem Screenshot des Scoreboards eindeutig belegbar sein. Ist dies nicht der Fall, obliegt die weitere Entscheidung den Admins. Jeder Spieler ist für seine eigenen Screenshots selbst verantwortlich.

Eintragung von falschen Ergebnissen

Alle Teilnehmer sind selbst dafür verantwortlich, ihre Ergebnisse in der dafür vorhergesehenen Plattform einzutragen. Falsche Ergebnisse müssen umgehend im Discord-Server oder direkt bei einem der Admins gemeldet werden. Die Admins der OrangeGamingNights prüfen jeden Fall genau.

 

1.2 Gruppenphase

In der Gruppenphase spielen alle Teams in einer Gruppe im Swiss-System gegeneinander. Die Anzahl der Swiss-Runden sind von der finalen Teilnehmeranzahl abhängig. Betragen aber mindestens 5 bis maximal 6 Runden.

Die Teams, welche zum Ende der Gruppenphase auf den Plätzen 1 bis 4 stehen, ziehen in die beiden Halbfinale ein.
In dieser Phase werden alle Begegnungen im Best-of-1 ausgespielt.

 

1.3 Playoffs

Die Halbfinale der Playoffs findet im Anschluss an die Gruppenphase statt und bestimmen die beiden Finalisten. Dabei tritt Platz 1 der Gruppenphase gegen Platz 4 an und Platz 2 der Gruppenphase gegen Platz 3.

Die beiden Verlierer der Halbfinale treten anschließend um ein Spiel um Platz 3 an.
Die beiden Gewinner ziehen in das Finale ein und spielen um den Turniersieg.
In dieser Phase wird im Single-Elimination, Best-of-3-Modus gespielt.

 

1.4 Turnier Spielplan

1.4.1 Gruppenphase

Die Gruppenphase beginnt am Samstag, dem 05. Oktober 2024, um 10 Uhr mit der ersten Swiss-Runde. Bis 13 Uhr werden die ersten drei Runden der Swiss-Stage ausgetragen. Anschließend ist eine Stunde Pause für Mittagessen eingeplant. Von 14 Uhr bis 17 Uhr werden die letzten bis zu 3 Runden der Swiss-Stage ausgespielt.

Matches können vorgezogen werden, einigen sich beide Parteien darauf. Sie können jedoch nicht nach hinten verschoben werden.

 

1.4.2 Playoffs / Semifinals

Die Playoffs (Semifinales) beginnen am Samstag, dem 05. Oktober 2024, um 18 Uhr. Die beiden Halbfinalpartien werden von 18 Uhr bis 21 Uhr ausgetragen.
Anschließend wird das Spiel um Platz 3 und das Finale von 21 Uhr bis 24 Uhr ausgespielt.

 

2 Vorbereitung & Einstellungen

Alle Spiele müssen auf der aktuellen Version von Counter-Strike 2 gespielt werden. Jeder Spieler hat sicherzustellen, dass er zu Beginn des Spieltages alle Updates installiert hat.

 

2.1 Spieleinstellungen

Gespielt wird auf den durch die OrangeGamingNights bereitgestellten Gameservern unter Verwendung des dort installierten Bots.

 

2.2 Maps & Bans

Während offiziellen Turnieren der OrangeGamingNights werden ausschließlich Karten des Active Duty Map Pools gespielt:

      • Ancient
      • Anubis
      • Inferno
      • Mirage
      • Nuke
      • Overpass
      • Vertigo

Sollte der Active Duty Map Pool bis zum Beginn des Turniers verändert werden, passt sich unser Map Pool automatisch mit an.

Getreu unserem Motto „Hier wird noch auf Cbble gezockt“ geben wir den Teams die Möglichkeit, optional Cobblestone als achte Map für ihr Match in den Map Pool zu bestimmen. Solange beide Teams damit einverstanden sind.

Vor jedem Match müssen die Teams die zu spielende Map bestimmen. In der Gruppenphase: Das Team, welches im Swiss-Bracket oben oder links steht, ist Team A. Das Team im Bracket unten oder rechts ist Team B.

Team A startet dann die Map-Auswahl. Je nach Struktur werden die Maps wie folgt ausgewählt:

 

2.2.1 Map-Auswahl in Best-of-One Matches (ohne Cbble):
      1. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      2. Team B bannt eine Map aus dem Map-Pool
      3. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      4. Team B bannt eine Map aus dem Map-Pool
      5. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      6. Team B entscheidet, welche der beiden verbleibenden Maps gespielt wird.
      7. Team A wählt die Seite.

 

2.2.2 Map-Auswahl in Best-of-Three Matches (ohne Cbble:
      1. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      2. Team B bannt eine Map aus dem Map-Pool
      3. Team A wählt die erste Map für das Best-of-Three Match
      4. Team B wählt die Seite, mit der sie auf der ersten Map starten und danach die zweite Map für das BO3 Match
      5. Team A wählt die Seite, mit der sie auf der zweiten Map starten
      6. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      7. Team B bannt eine Map aus dem Map-Pool
      8. Team A wählt die Seite für Map 3

 

2.2.3 Map-Auswahl in Best-of-One Matches (mit Cbble):
      1. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      2. Team B bannt eine Map aus dem Map-Pool
      3. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      4. Team B bannt eine Map aus dem Map-Pool
      5. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      6. Team B bannt eine Map aus dem Map-Pool
      7. Team A entscheidet, welche der beiden verbleibenden Maps gespielt wird.
      8. Team B wählt die Seite.

 

2.2.4 Map-Auswahl in Best-of-Three Matches (mit Cbble:
      1. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      2. Team B bannt eine Map aus dem Map-Pool
      3. Team A wählt die erste Map für das Best-of-Three Match
      4. Team B wählt die Seite, mit der sie auf der ersten Map starten und danach die zweite Map für das BO3 Match
      5. Team A wählt die Seite, mit der sie auf der zweiten Map starten
      6. Team A bannt eine Map aus dem Map-Pool
      7. Team B bannt eine Map aus dem Map-Pool
      8. Team A wählt die dritte Map für das Best-of-Three Match
      9. Team B wählt die Seite, mit der sie auf der dritten Map starten

 

2.3 Rundenstartzeiten

Die Rundenstartzeit wird vom Turnierorganisator festgelegt. Es handelt sich entweder um eine feste Uhrzeit oder um das Ende der vorangegangenen Runde. Zu ihrer festgelegten Startzeit müssen alle Turnierverantwortlichen und Spieler bereit sein. Es ist Aufgabe der Turnierverantwortlichen, die Startzeiten bekannt zu geben. Es ist Aufgabe des Teamleiters, dafür zu sorgen, dass das Team zur Startzeit pünktlich anwesend und bereit ist.

Die Rundenstartzeiten sind den Ablaufplänen des Turniers zu entnehmen.

 

2.4 Vorbereitungszeiten

Das Setup muss vor der offiziellen Rundenzeit erfolgen, damit die Teams zur angegebenen Startzeit spielbereit sind. Die Teams sollten diese Zeit nutzen, um zu überprüfen, ob sie optimal vorbereitet sind. In dieser Zeit müssen die Spieler folgendes tun:

      • Sich im Client mit ihrem Konto einloggen
      • Das Spiel mit den richtigen Einstellungen starten
      • Dem Server beitreten
      • Dem Teamleiter, dem gegnerischen Team und den Turnierorganisatoren signalisieren, dass es losgehen kann.
      • Missachtungen der Vorbereitungszeit wird mit einer Verwarnung bestraft, die bei wiederholtem Auftreten zu einer ansteigenden Strafe führt
      • Sind beide Teams bereit, beginnt die Pick- und Ban-Phase pünktlich zur angegebenen Rundenstartzeit.

 

2.5 Technisches Versagen

Jeder Spieler ist selbst für die einwandfreie Funktion seiner Ausrüstung (z. B. Maus, Tastatur, PC, Software, …) verantwortlich. Bei einem technischen Versagen wird eine gesamte Nachfrist von max. 15 Minuten vom Schiedsrichter gesetzt. Ist diese Nachfrist aufgebraucht, wird der Spieler als nicht-spielfähig erklärt und fällt im laufenden Spiel aus.

 

2.6 Gültiges Spiel

Bei einem gültigen Spiel handelt es sich um ein Spiel, bei dem alle 10 Spieler in eine Karte geladen sind. Hat ein Spiel GS-Status erreicht, werden keine möglichen Neustarts mehr zugelassen und das Spiel gilt als offiziell. Nach der Ernennung zum GS sind Neustarts nur noch in Ausnahmefällen mit erneuter Auswahl und Bans erlaubt. Ein Spiel wird zum GS, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:

    • Die Spieler bewegen sich im Startbereich
    • Die gegnerischen Teams können einander sehen
    • Das Spiel dauert bereits zwei Minuten (00:02:00)

 

2.7 Spielunterbrechungen

Die Spieler dürfen pausieren, wenn ein Turnierverantwortlicher dies anordnet, sowie während der vorgegebenen Pausenzeiten pro Spiel. Spieler dürfen während dieser Pausenzeiten nur mit offizieller Genehmigung durch einen Schiedsrichter den Matchbereich verlassen.

2.7.1 Taktische Pause

Jedes Team darf während offiziellen Matches pro Map 2 taktische Pausen zu je 60 Sekunden nutzen. Die Zeit beginnt, sobald der ingame Pausentimer startet. Taktische Timeouts werden über das ingame Pausensystem angekündigt. Sollte das Game in die Overtime gehen, erhalten beide Teams ein zusätzliches Timeout.

2.7.2 Angeordnete Pause
Die Turnierverantwortlichen können ein Spiel jederzeit nach eigenem Ermessen unterbrechen.
2.7.3 Teampause
Jedem Team werden pro Match insgesamt maximal 15 Minuten Pause aus folgenden Gründen gewährt (bereits beanspruchte Zeit der Nachfrist aus dem Punkt „Technisches Versagen der Ausrüstung“ wird dieser maximalen Pausenzeit abgezogen):
      • Unabsichtlicher Verbindungsabbruch
      • Eine Fehlfunktion der Hard- oder Software (z. B. Monitorausfälle, Probleme mit Peripheriegeräten, Fehler im Spiel selbst, …)
      • Körperliche Beeinträchtigung eines Spielers (z. B. kaputter Stuhl)

Es darf nur bei folgenden Gegebenheiten pausiert werden:

      • Wenn gerade nicht gekämpft wird
      • Wenn durch die Unterbrechung kein unfairer Spielvorteil für ein Team entsteht

In Ausnahmesituation können die Spieler den Turnierschiedsrichter, um eine Verlängerung der fünfzehn (15) minütigen Pause bitten. In diesem Fall muss das Team einen Schiedsrichter informieren und so lange weiterspielen, bis der Schiedsrichter entschieden hat, ob er der Pausenverlängerung zustimmt. In diesem Augenblick ist es allein dem Schiedsrichter überlassen, ob er die Pause gewährt. Befindet er, dass das Problem nicht in angemessener Zeit behoben werden kann, muss das betroffene Team weiterspielen.

Wird das Spiel unterbrochen, muss das gegnerische Team unverzüglich über die Gründe für die Unterbrechung informiert werden. Alle „Streitigkeiten“ werden zwischen den Teams geregelt. Darunter zählt auch, ob das Pausieren während eines Kampfes in Ordnung geht. Kommt es zu keiner Einigung, obliegt dem Turnierschiedsrichter die endgültige Entscheidung über die „Streitigkeiten“.

2.7.4 Das Spiel fortsetzen

Das pausierende Team darf das Spiel erst wieder fortsetzen, wenn ein Turnierverantwortlicher die Erlaubnis gibt. Sollte ein Team das Match nicht fortsetzen können, so kann ein Turnierschiedsrichter eine Wiederholung des Spiels ansetzen. In einem solchen Fall müssen beide Teams dieselben Spieler erneut einsetzen, mit Ausnahme des Spielers, bei dem das Problem auftritt (die endgültige Entscheidung darüber liegt beim Turnierschiedsrichter).

2.7.5 Unerlaubte Pause

Falls ein Spieler / Team eigenmächtig ein Spiel unterbricht oder fortsetzt oder das Spiel nach einer regulären Pause nicht wiederaufnimmt, bekommt der Spieler/das Team eine Verwarnung, die bei wiederholtem Auftreten zu einer ansteigenden Strafe führt.

2.7.5 Kommunikation der Spieler untereinander während Unterbrechungen

Es ist den Spielern gestattet, während einer Pause das Gameplay und die Strategie mit ihren Teamkameraden zu besprechen.

2.7.6 Kommunikation der Spieler mit dem Coach

Der Coach darf nur vor und nach den Spielen mit dem Team kommunizieren. Bei Missachtung dieser Regeln bekommt das Team eine Verwarnung, das bei wiederholtem Auftreten zu einer ansteigenden Strafe führt.

 

2.8 Bugs & Exploits

Bugs und Exploits dürfen den üblichen Regelungen nach nicht ausgenutzt werden.